slean
Direkt zum Inhalt

⚡ SameDay-Versand bis 14 Uhr (Mo-Fr) ⚡

6 Hausmittel, die NICHT gegen Akne helfen

6 Hausmittel, die NICHT gegen Akne helfen

Die guten alten Hausmittel: Günstig. Leicht erhältlich. Aber leider vollkommen ungeeignet für die Behandlung von Akne.

Warum?

Viele dieser Hausmittel bergen schlicht und einfach ein viel zu großes Risiko, die Haut zu reizen.

Und eine Reizung der Haut bewirkt genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich mit der Hautpflege bei Akne erzielen möchte:

Entzündungen, Rötungen und eine Verschlechterung des Hautbilds.

Hier sind 6 beliebte Hausmittel bei Akne, von denen du dich besser fernhältst: 

1. Apfelessig

Apfelessig hat einen Fruchtsäuregehalt von mindestens 5%. Diese Fruchtsäure hat eine peelende und antibakterielle Wirkung. Das heißt sie entfernt die toten Hautzellen, die sich in der obersten Hautschicht befinden und hemmt das Wachstum von Bakterien, die Akne begünstigen.

Da der genaue Säuregehalt allerdings meist nicht bekannt ist und es in der Vergangenheit schon mehrfach Fälle von Verätzungen durch Apfelessig gab, ist es sinnvoller ein "richtiges" chemisches Peeling zu verwenden. Also ein Hautpflegeprodukt, welches ebenfalls eine Säure enthält, die deine Haut peelt. Dies hat den Vorteil, dass es speziell für die Haut formuliert wurde. Daher birgt es ein geringeres Risiko für Hautreizungen und Verätzungen.

 

2. Backpulver

Hast du deine Hände schon mal etwas zu häufig mit Seife gewaschen? Dann weißt du, wozu das führt: Trockene, empfindliche und gereizte Haut.

Das liegt daran, dass Seife einen alkalischen pH-Wert von 9-10 hat und dadurch die natürliche Barriere deiner Haut zerstört. Da diese Barriere dafür zuständig ist, die Haut zu schützen und Feuchtigkeit zu speichern, führt zu häufiges Händewaschen zu trockener Haut.

Mit Backpulver ist es ähnlich. Es hat einen pH-Wert von 9 und greift beim Kontakt mit der Haut ebenfalls diese Hautbarriere an. Die daraus resultierende Trockenheit und Reizung begünstigt Entzündungen und Akne.

 

3. Kokosöl

Kokosöl enthält eine große Menge Laurinsäure, welche antibakteriell wirkt und die akneauslösenden Bakterien bekämpft.

Das Problem ist aber, das Kokosöl außerdem ein hohes Komedogenitäts-Rating von 4 hat (5 ist das höchste). Dieses Rating sagt aus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Kokosöl die Poren verstopft.

Leider bestätigen das auch sämtliche Erfahrungsberichte: Viele Aknepatienten berichten von einer Verschlechterung des Hautbilds, durch die Anwendung von Kokosöl.

 

4. Zahnpasta

Der Klassiker. Das Problem mit Zahnpasta ist, dass sie meist das Tensid "Sodium Lauryl Sulfat" (SLS) enthält. SLS gilt als der reizendste Inhaltsstoff in der Hautpflege und wird als Referenzwert verwendet, um das Reizungspotential von anderen Inhaltsstoffen zu bestimmen...

Außerdem enhält Zahnpasta häufig Ätherische Öle, welche eine große Menge Duftstoffe enthalten. Diese bergen ein zusätzliches Risiko für Hautreizungen und eine Kontaktallergie.

 

5. Zimt

Warum riecht Zimt wohl so gut? Genau, weil er zum Großteil aus reizenden Duftstoffen besteht. Und diese Duftstoffe sind der zweithäufigste Auslöser von sogenannten Kontaktallergien. Gerade bei einer klassichen Aknehaut sollten sie gemieden werden, um die Haut nicht noch weiter zu sensibilisieren.

Die Duftstoffe des Zimts findest du übrigens auch in vielen reizenden Pflegeprodukten. Halt auf der Inhaltsstoff Liste einfach mal Ausschau nach: Cinnamal, Cumarin und Eugenol

 

6. Zitronensaft

Zitronensaft birgt das Risiko für eine Wiesengräserdermatitis. Das ist eine unangenehme Entzündung der Haut mit Bläschenbildung, welche häufig unschöne weiße Flecken auf der Haut hinterlässt.

Abgesehen davon ist Zitronensaft nicht ansatzweise vergleichbar mit einem Vitamin C Serum, da der Vitamin C Gehalt im Zitronensaft viel zu gering ist.

 

Fazit

Die meisten Hausmittel sind nicht nur ineffektiv, da sie keine Wirkstoffe enthalten, die Akne bekämpfen, sondern bergen außerdem ein großes Risiko, die Haut zu reizen und Akne sogar zu verschlimmern.

Anstatt also nach dem nächsten Wundermittel gegen Pickel in deinem Vorratsschrank zu suchen, solltest du lieber auf mild formulierte Hautpflegeprodukte setzen:

Mild formulierte Produkte mit aktiven Wirkstoffen wie Salicylsäure, Azelainsäure oder Niacinamid sind definitiv die bessere Wahl.

Außerdem ist es wichtig, dass du nicht vergisst, dass Akne ihre Ursache fast immer im inneren hat. Die Pflege von außen ist nur ein Teil des Puzzles. Darüber hinaus ist es wichtig, dass deine Hormone in Balance sind, du ausreichend Nährstoffe zu dir nimmst und du einen gesunden Lebensstil mit wenig Stress pflegst.

 

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

    Reine Haut von innen

    slean bringt deinen Körper in Balance und unterstützt dich auf dem Weg zu schöner Haut von innen heraus!

    Blitzschneller Versand

    Wenn du vor 14 Uhr bestellst, erhältst du deine Bestellung mit etwas Glück schon am nächsten Tag (Mo-Fr)!

    Vegan & Cruelty-Free

    Unsere Produkte sind selbstverständlich frei von Tierleid und tierischen Inhaltsstoffen!